SG Söhrewald

Alte Herren : Spielbericht Kreisliga A, 12.ST (2019/2020)

SG Sö/Voll AH   CSC 03 Kassel AH
SG Sö/Voll AH 3 : 2 CSC 03 Kassel AH
(2 : 0)
Alte Herren   ::   Kreisliga A   ::   12.ST   ::   07.03.2020 (16:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Thorsten Bauer, Marco Siebert

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (4.min) - Marco Siebert
2:0 (20.min) - Thorsten Bauer
2:1 (45.min) - CSC 03 Kassel AH
3:1 (70.min) - Thorsten Bauer
3:2 (75.min) - CSC 03 Kassel AH

Ein schweres Stück Arbeit - SG besiegt Meisterschafts-Kontrahenten!

Mit 3:2 erspielt und erkämpft sich die SG im Spitzenspiel um die Alte Herren Meisterschaft letztendlich verdient den Sieg gegen die starke Mannschaft des CSC 03 und den Mitfavoriten auf die AH Meisterschaft. Mit einer starken ersten Halbzeit legt die SG Söhrewald/Vollmarshausen einen wichtigen Grundstein für den späteren Sieg. Marco Siebert bringt die SG früh in der 4. Minute mit 1:0 in Führung. Eine starke und konzentrierte Abwehrleistung und eine starke defensive Mittelfeldarbeit war in der ersten Halbzeit eine wichtige Grundlage für gefährliche Angriffe der SG. In der 20 Minute nutzt der immer stärker werdende Thorsten Bauer den Platz auf der rechten Angriffsseite aus und schießt gezielt in die untere linke Torwartecke zum 2:0 ein. In den weiteren Minuten konnte die SG mehrere Großchancen zum Ausbau der Führung nicht nutzen. Nach der Halbzeitpause war in den ersten Minuten ein Bruch im Spiel der SG. Der CSC nutzte diese Schwäche eiskalt zum Anschlusstreffer aus und in der Folge lag sogar der Anschlusstreffer in der Luft. Die SG kämpfte sich aber wieder zurück ins Spiel, ließ aber viele gute Chancen fahrlässig liegen. Erst in der 70 Minute konnte erneut Thorsten Bauer sich im Strafraum durchsetzen und schoss den Ball zum 3:1 Siegtreffer in die untere linke Ecke ein. Mit einem Sonntagsschuss kam der CSC nochmal auf 3:2 ran. Mit Kampf und Geschick konnte die SG die Führung aber über die Zeit bringen. Man spürte die Anspannung und Nervosität der Mannschaft, insbesondere in der zweiten Halbzeit, da jeder wusste, wenn man heute Unentschieden spielt oder sogar verliert, sind die Meisterschaftsträume vielleicht schon geplatzt. Hätte man die vielen Chancen besser genutzt, wäre ein höherer Sieg am heutigen Tag möglich gewesen. Nun hat man endlich die bessere Ausgangsposition und muss nur noch alle Spiele gewinnen, um weiterhin auf Meisterschaftskurs zu bleiben, was aber auch kein Selbstläufer ist. Mit Bosporus und Großalmerode warten in den nächsten zwei Wochen zwei schwere Gegner, die nichts zu verlieren haben. Die Alten Herren bedanken sich nochmal für die hervorragende Unterstützung durch die anderen Mannschaften und den guten Besuch des Spitzenspiels der Alten Herren Kreisliga A. Am 14.03. um 17:00 Uhr geht es mit dem Auswärtsspiel gegen den FC Bosporus weiter.


Quelle: RB/MR

Fotos vom Spiel